Tätigkeitsbeschreibung Design

Unsere erfahrenen User Experience und User Interface Designer arbeiten, unter der Berücksichtigung der Designrichtlinien für iOS und Android, an der gesamten Designkonzeption unserer Apps. Durch die enge Zusammenarbeit mit den App-Entwicklern, den Kunden und Projektmanagern liegt der Schwerpunkt unserer Gestaltung in produktorientierten Lösungen, welche den zeitlichen und den finanziellen Rahmen berücksichtigen. Ein nutzerorientiertes Design liegt dabei immer in unserem Fokus.

Die täglichen Aufgaben unserer Designer befassen sich unter anderem mit folgenden Punkten:

  • Entwicklung der Informations-Architektur
  • Entwurf eines UI Designs
  • Erstellung von Assets/Grafiken
  • Gestaltung und Entwurf von Storyboards für den Ablauf eines App-Projektes
  • User Flows
  • Wireframes und Prototypen in aktuellen Tools, wie z.B. Adobe Photoshop, Balsamiq, Invision, Flinto, etc.
  • Experience Design (Xd)
  • Erstellung von Personas
  • Begleitung von Usability Tests
  • Dokumentation von Use Cases

Dabei liegen unsere Schwerpunkte im Designbereich besonders im iOS Human Interface Design, im Google Material Design, in Design für Windows 10, Angular JS Material und Bootstrap, etc.

 

Tätigkeitsbeschreibung Marketing

Um eine möglichst große Reichweite bei den Nutzern zu gewinnen, ist das passende App-Marketing essenziell. Angefangen mit der Segmentierung der verschiedenen Zielgruppen, um den Streuverlust so gering wie möglich zu halten, wird das Targeting für die Ausrichtung der jeweiligen Zielgruppe angepasst.

Mögliche Kanäle, um eine App zu vermarkten sind unter anderem Social-Media-Kanäle, Blogs & Magazine, Suchmaschinenoptimierung, Veröffentlichung von Pressemitteilungen oder positive Reviews von Nutzern.

Nicht zuletzt sollte die App und das Marketing-Konzept auf die jeweilige Plattform abgestimmt werden, über die sie vertrieben werden soll. Eine App-Store-Optimierung ist in jedem Fall empfehlenswert.

Dabei spielen besonders folgende Aspekte im App-Marketing eine wichtige Rolle:

Mobile-Friendly: Seit 2015 ist Mobile Friendlyness ein Ranking-Faktor von Google. Dies betrifft die mobile Suche in allen Sprachen, weltweit. Da ein Großteil der Anzeigen für Apps auf mobilen Geräten inseriert wird, muss die Werbung entsprechend für mobile Endgeräte generiert und dort einwandfrei abspielbar sein.

Zielgruppen-Targeting: Die individuellen Interessen der einzelnen Nutzergruppen sollten bekannt sein, um sowohl die App als auch das Marketing-Konzept auf die Bedürfnisse der potenziellen Kunden zuzuschneiden.

Geräte und Nutzerverhalten differenzieren: Für eine erfolgreiche Mobile-Marketing-Strategie ist es wichtig, die Unterschiede zwischen den Gerätekategorien und den Nutzungssituationen zu kennen. So benutzt der User das Smartphone oft unterwegs – weswegen es kurze, prägnante Werbemittel erfordert – Tablets dagegen kommen eher Zuhause zum Einsatz, wo eine ruhigere Umgebung Raum für andere Formate bietet. Auch die unterschiedlichen Displaygrößen spielen bei der Konzeption von Anzeigen eine Rolle. Entsprechend müssen App-Marketing-Strategien für den jeweiligen Distributionskanal konzipiert werden.

Wir helfen Ihnen die Aufmerksamkeit von Usern zu gewinnen und erstellen ein individuelles App-Marketing-Konzept für Ihre App.

 

Tätigkeitsbeschreibung Qualitätssicherung

Um die Qualität unserer Produkte zu gewährleisten, führen wir unterschiedliche Tests durch. Neben den manuellen Funktionstests, die auf verschiedenen Devices von unseren QA-Mitarbeitern durchgeführt werden, entwickeln wir in größeren Projekten automatische Unit Tests. Diese dienen dazu, das logische Verhalten der App automatisiert zu überprüfen. Zusätzlich zu den manuellen Funktionstests entwickeln wir für Großprojekte auch automatisierte UI Automation Tests, die vollautomatisiert auf einer Cloud von echten Geräten durchgeführt werden. Durch diesen hohen Grad an Testautomatisierung können frühzeitig Probleme auf unterschiedlichen Devices und Systemen erkannt und ggf. behoben werden. Die Entwicklung der Unit Tests wird parallel zur Entwicklung der App durchgeführt. Automatisierte und manuelle UI-/Funktionstests finden nach Abschluss größerer Module statt.

Für unsere weiteren Tests, haben wir speziell für diesen Bereich Qualitätssicherungsmanager. Zu ihren Aufgabenbereichen gehören:

  • Integrationstests – Für die Sicherstellung, dass einzelne Software-Bausteine richtig zusammenarbeiten
  • Funktionstests – Für die Überprüfung der einzelnen Funktionen und deren richtigem Produktergebnis
  • Systemtests – Sicherstellung, dass der gesamte Ablauf von Anfang und über alle Zwischenschritte hin bis zum Endpunkt fehlerfrei funktioniert
  • Regressionstests – Überprüfung, ob Änderungen an einer Stelle oder an Umgebungsparametern keine neuen Fehler oder unerwünschte Seiteneffekte verursachen
  • Abnahmetest – Dieser abschließende Test im QA-Zyklus stellt die Qualitätserwartungen vom Kunden sicher. Sie ist ein wichtiger Bestandteil der Kundenzufriedenheit

Alle genannten Tests werden in der gesamten Entwicklungsphase implementiert – immer mit dem Ziel, Fehlfunktionen schnell zu erkennen und zu beheben.

 

* Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird auf die gleichzeitige Verwendung männlicher und weiblicher Sprachformen verzichtet. Sämtliche Personenbezeichnungen gelten gleichwohl für beiderlei Geschlecht.