Kontaktieren Sie uns!

Wheelmap – Windows 10-Version für Smartphones in Entwicklung

23.09.2015

ic_playstore

Rollstuhlfahrer, Menschen mit Mobilitätseinschränkungen oder Familien mit Kinderwagen können sich mithilfe der App “Wheelmap” darüber informieren, an welchen Orten sie mit Barrieren rechnen müssen. Durch verschiedenfarbige Fähnchen können diverse Orte auf einem virtuellen Stadtplan gekennzeichnet werden. Ein rotes Fähnchen deutet darauf hin, dass dieser Ort “nicht rollstuhlgerecht” ist. Bei einem Grünen kann dieser Ort uneingeschränkt betreten werden.

Die Idee für “Wheelmap” stammt von Raul Krauthausen, Vorsitzender und Gründer der Sozialhelden e.V.. Die App gibt es, neben der Anwendung im Netz, auch für das iOS– und Androidbetriebssystem. Das Unternehmen Smart Mobile Factory entwickelt momentan die Windows 10-Version dieser App und wird diese voraussichtlich Ende Oktober launchen.

Das System der App funktioniert ähnlich wie bei Wikipedia – alle Nutzer können die Informationen einzelner Orte in die App eintragen. Änderungen oder Korrekturen können ebenfalls von den Nutzern selbst bearbeitet werden.

Seit September 2010 existiert “Wheelmap” und zählt mittlerweile rund 600.000 eingetragene Daten weltweit. Das Angebot wird stetig weiterentwickelt und ist bereits in mehreren Ländern verfügbar. Mittlerweile gibt es die App bereits in 22 verschiedenen Sprachen.

Pressematerial